Logo der DOG
DOG



Anmeldung
Hotels
Gesellschaften
Grussworte
Informationen und Hinweise
DOG Informationen
Preise
Ablauf der Tagung
Lageplan
Themen
Wissenschaftliches Programm Symposien
Poster
Kurse
Begleitende Veranstaltungen
Arbeitssitzungen
Firmensymposia
Rahmenprogramm
Autorenindex
Industrieaussteller
Sponsoren
Impressum
DOG Homepage

102. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft 2004

Wissenschaftliches Programm
Scientific Program

7:00 8:00 9:00 10:00 11:00 12:00 13:00 14:00 15:00 16:00 17:00 18:00
     
Donnerstag, 23. September 2004
10:30 - 12:00
Veranstaltungsort: Raum A 06
DO.13.
Sektion Deutschsprachige Ophthalmopathologen (DOP): Ophthalmopathologische Befunde im vorderen Augenabschnitt als Schlüssel zu Systemerkrankungen
Vorsitz:K. U. Löffler, Bonn
H. Witschel, Freiburg


Ophthalmopathologische Befunde im vorderen Augenabschnitt als Schlüssel zu Systemerkrankungen

In diesem Symposium sollen einige besondere klinische Veränderungen und deren jeweiliges histopathologisches Korrelat gezeigt werden, die den Augenarzt auf Erkrankungen aufmerksam machen sollen, die eventuell den ganzen Organismus, zumindest aber auch andere Organe involvieren. Damit wollen wir daran erinnern, dass dem Augenarzt eine wichtige Bedeutung zukommen kann im Hinblick auf das Erkennen von Krankheiten, die eine über das Auge hinausgehende Behandlung erforderlich machen. Das diesjährige Symposium beschränkt sich hierbei auf Befunde im Bereich des vorderen Augenabschnitts.
 

10:30 DO.13.01 K Korneales Keloid
Corneal keloid
Messmer E. M., Rudolph G. 
Augenklinik der LMU, München

10:37 DO.13.02 V Conjunctivitis lignosa bei Typ-I-Plasminogenmangel: Kasuistik
Ligneous conjunctivitis in a patient with plasminogen type I deficiency: case report
Meyer P., Turtschi S., Messerli J. 
Universitäts-Augenklinik Basel, Basel/CH

10:47 DO.13.03 R Von der (Kerato)konjunktivitis zur Systemerkrankung
From (kerato)konjunctivitis to systemic disease
Auw-Hädrich C. 
Universitäts-Augenklinik Freiburg

10:59 DO.13.04 V Hyposphagma - eine spontane subconjunktivale Blutung?
Hyposphagma - a spontaneous subconjunctival bleeding?
Ziemssen F.1, Kaiserling E.2, Linke R. P.3, Rohrbach J. M.1 
1Augenklinik Tübingen, Abt.I, 2Institut für Pathologie, Tübingen, 3Max-Planck-Institut für Biochemie, Martinsried 

11:09 DO.13.05 K Epibulbärer Tumor
Epibulbar tumor
Cursiefen C. 
Augenklinik mit Poliklinik, Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen 

11:16 DO.13.06 R Lymphommanifestationen des vorderen Augensegments
Lymphoma manifestations in the anterior segment of the eye
Coupland S. E. 
Institut für Pathologie, Charité - Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin, Berlin

11:28 DO.13.07 V Rezidivierender „Bindehautfleck“
Recidivating „Conjunctival Spots“
Tost F. 
Augenklinik, Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Greifswald

11:38 DO.13.08 V Schnell wachsender Bindehauttumor
Fast growing conjunctival tumor
Feltgen N. 
Universitäts-Augenklinik Freiburg

11:48 DO.13.09 R Tumoröse periokuläre Prozesse als Indikatoren für systemische Begleiterkrankungen
Tumorous periocular lesions as an indication for systemic diseases
Spraul C. W. 
Universitäts-Augenklinik Ulm

Seitenanfang    |    Zurück